Astrid Feldmann

Mediatorin VWA | Volljuristin

Ken­nen Sie das? Sie fühlen sich in Ihrer Woh­nung nicht mehr wohl, weil Sie sich vom Ver­hal­ten Ihrer Nach­barn mas­siv gestört fühlen? Zwis­chen Fam­i­lien­mit­gliedern gibt es keine Kom­mu­nika­tion, unaus­ge­sproch­ene oder strit­tige The­men belas­ten den Fam­i­lien­frieden? Auch die Betreu­ung eines Ange­höri­gen oder ein Pflege­fall stellen eine Fam­i­lie vor große Her­aus­forderun­gen, nicht immer sind die Vorstel­lun­gen und Bedürfnisse aller im Einklang.

Gerne unter­stütze ich Sie im Rah­men einer Kon­flik­t­ber­atung oder einer Medi­a­tion dabei, gute Lösun­gen für alle Beteiligten zu finden.

 


 

“DAS HAUS MEINER ELTERN”

INTERVIEW ZUM BUCH VON URSULA OTT

Im Herbst 2020 ent­stand zusam­men mit der ActiveAgin­gA­gen­tur aus Freiburg und anderen ein aus­führliches Inter­view mit der Autorin Ursula Ott zu ihrem Buch „Das Haus meiner Eltern hat viele Räume“, welches 2019 im btb Ver­lag erschienen ist.

Früher oder später beschäftigt viele von uns die sehr emo­tionale Frage, was mit dem Zuhause der Eltern passiert, wenn es für seine Bewohner zu groß, die Treppe zu steil oder das Allein­leben zu schwierig gewor­den ist. Was machen wir mit dem Ort unserer Kind­heit? Darf der „alte Baum“ verpflanzt wer­den? Was passiert mit all dem, was sich von der Pup­pen­stube bis zu den Kristall­gläsern ange­sam­melt hat? Und zuallererst – wie komm ich dazu über­haupt mit den Eltern und Geschwis­tern ins Gespräch?

Ursula Ott hat sich gemein­sam mit ihrer Mut­ter und ihrer Schwester dem schwieri­gen Thema angenom­men und lässt uns auf sehr lebendige und humor­volle Weise an ihren Erfahrun­gen teilhaben.

 

video

 

Das gesamte Inter­view finden Sie auf Youtube. Bitte beachten Sie dazu unsere Daten­schutzerk­lärung.

zum gesamten Inter­view auf Youtube

Entschieden
für
eigene Interessen
eintreten,
heisst nicht,
sich dem
anderen Standpunkt
zu verschließen.

aus »Das Harward-Konzept«